Radentscheid Würzburg

Schnellster Radentscheid aller Zeiten?

Ihr habt es möglich gemacht! Dank so vieler Unterschriften in nicht einmal zwei Wochen und dem großen Engagement hat sich der Würzburger Stadtrat mehrheitlich allen Forderungen unseres Radentscheids angeschlossen. Jetzt gilt es, dran zu bleiben. Wir wollen dafür Sorge tragen, dass sich die Stadt wirklich für eine Verkehrswende einsetzt. Dazu gehören neben einer besseren Radinfrastruktur natürlich ein gut ausgebauter ÖPNV sowie sichere Fußwege. Als Bündnis Verkehrswende jetzt setzen wir uns für diese Veränderungen ein und freuen uns jederzeit über neue Mitstreiterinnen und Mitstreiter. Mehr zum Bündnis findest du hier.

Hilf mit, engagiere dich und melde uns Problemstellen in Würzburg! Gerne kannst du uns auch mit einer Spende unterstützen. Wir sagen schon jetzt Danke!

Worum ging es beim Radentscheid?

Wir finden, dass die Stadt Würzburg zu wenig für die Sicherheit und Förderung des Radverkehrs tut. Wir wollen die Stadt dazu bewegen, die  Fahrradinfrastruktur grundlegend zu verändern, damit alle zwischen 8 und 88 angstfrei Rad fahren können. Wir fordern deshalb sichere, breite und komfortable Radwege, ein Radvorrangnetz, freie Sichtbeziehungen an Kreuzungen und Einmündungen sowie mehr Fahrradparkplätze.

Wie kann ich helfen?

Problematische Orte melden

Melde uns Straßen, Radwege oder andere Orte, die für Radfahrer*innen problematisch sind. So erstellen wir gemeinsam eine Übersicht der Problemstellen für den Radverkehr in Würzburg.

Im Bündnis beteiligen

Das Bündnis Verkehrswende jetzt hat noch viel vor in Würzburg. Zu einer optimalen Fahrradinfrastruktur gehört auch ein guter ÖPNV und sichere Fußwege.

Spenden

Unterstütze unsere Aktion durch Spenden. Egal ob du 5, 50 oder 500 Euro spenden möchtest: Jeder Beitrag ist herzlich willkommen und hilft uns bei der Planung unserer Aktionen.